„Der Kapo der Kretiner“ online

28. Juni 2017

1991 wurde das Buch von Hilde Wagner (1924 – 2002) über den Widerstand ihres Lebensgefährten Karl Wagner (1909 -1983) im KZ Dachau und seine Befreiung im KZ Buchenwald im Eigenverlag unter dem Titel „Der Kapo der Kretiner“ heraus gebracht mit Neuauflage 2009 im Pahl-Rugenstein Verlag.
Das Buch ist seit vielen Jahren vergriffen.

Auf der Webdoku der Initiative gegen Militärforschung an Universitäten wurde es nun erstmals komplett und kostenlos online gestellt. Angekündigt in der Neuen Rheinischen Zeitung online (NRhZ) vom 28.06.2017.

Die VVN-BdA stellt dieses wichtige Buch der Zeitgeschichte hier ebenfalls zum Lesen zur Verfügung:

 

Video: Befreiungstag am 8. Mai 2017

5. Juni 2017

youtube_8Mai_cover

PM: Begründete Verbotsforderung ignoriert – Stadt zieht jetzt die Notbremse

1. Juni 2017

VVN-BdA_PM_31052017_cover

Kein Platz für Nazis #notddz

27. Mai 2017

Bitte stören

Wir rufen alle Menschen in unserer Stadt auf, gemeinsam den Aufmarsch am 3. Juni 2017 zu verhindern!

TddZ_Flyer_neu

Unser Infostand am 1. Mai

2. Mai 2017

Collage  1.Mai17_cover

Unsere Infotafeln als pdf:

8. Mai – Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg

Portrait Karl Wagner

Portrait Ludwig Marum

Gedenken an die Zerstörung der Stadt Gernika vor 80 Jahren und an den antifaschistischen Widerstand aus Karlsruhe und Baden

25. April 2017

PM_Gernika_25042017_cover

Neues Flugblatt zur Mobilisierung gegen den TddZ

23. April 2017

tddz flugblatt mauer PRINT_cover

8. Mai: Jahrestag der Befreiung von Faschismus und Krieg

16. April 2017

Andrée Fischer-Marum, Enkelin von Ludwig Marum, spricht über den Weg ihrer Familie nach dem Mord an Marum 1934 im KZ Kislau

am Tag der Befreiung

8. Mai 2017

19 Uhr im ver.di-Haus KARLSRUHE (gr. Saal 7. OG)

Flyer Befreiung 2017 KA_cover

Landesweiter Ostermarsch 2017 in Stuttgart

8. April 2017

Ostermarsch-Termin-und-Anreise_cover

„Welche Zukunft? Eine Welt des Friedens und der Freiheit!“

11. März 2017

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund des Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) lädt ein zu ihrer Veranstaltung im Rahmen der „Karlsruher Wochen gegen Rassismus“:
„Welche Zukunft? Eine Welt des Friedens und der Freiheit!“
Film- und Diskussionsveranstaltung mit Mathias Meyers, Mitautor des Films über das Leben von Peter und Ettie Gingold und deren Widerstand gegen den Faschismus,
Mittwoch, 22. März
Ständehaussaal (Ständehausstraße 2, KA-Innenstadt)
Beginn: 19.30 Uhr
Teilnahme kostenlos
Der 30-minütige Dokumentarfilm „Zeit für Zeugen – Eine Hommage an Ettie und Peter Gingold“ wird den Einstieg in eine Diskussion über die aktuell sehr bedrohliche gesellschaftliche Rechtsentwicklung bieten. Damit stößt die Veranstaltung die Debatte um die historische Notwendigkeit des antifaschistischen Widerstands an. Dies ist gerade vor dem Hintergrund des bundesweiten Neonaziaufmarschs am 3. Juni in Karlsruhe von aktueller Bedeutung, aber auch darüber hinausgehend! Ausgehend vom Leben und Wirken Ettie und Peter Gingolds soll die Diskussion den Blick auf einen antifaschistischen Zukunftsentwurf richten, auf die historische Pflicht zur Abwehr faschistischer und neonazistischer Angriffe auf die Demokratie, den Frieden und die Freiheit. Die Frage steht auf der Tagesordnung der Geschichte und Gegenwart: „Welche Zukunft? Eine Welt des Friedens und der Freiheit!“
Flyer-Veranstaltung-22032017_cover

Ältere Nachrichten ·